Rätsel des Monats - Christoph Pötzsch - neue Website 2017

Direkt zum Seiteninhalt

Rätsel des Monats

Rätsel des Monats April 2020


Liebe Rätselfreunde,
im März suchten wir Gottfried Keller und seine Novelle „Romeo und Julia auf dem Dorfe“.
Viele richtige Einsendungen kamen. Fortuna war Herrn Lukas Schwindt hold. Mit der Einlösung seines Preises zweier Freikarten, wird er aber noch etwas warten müssen.

Heute verlassen wir mal das Territorium des Freistaates Sachsen und gehen auf die Suche nach einem interessanten und erfolgreichen, heute aber leider vergessenen Naturforscher.
Geboren in einer anhaltinischen Stadt, zeichnete er sich schon als Kind und Jugendlicher durch eine große Entdeckerfreude aus. Sein Medizinstudium in Halle beendete er nicht, weil er unbedingt Naturforscher werden wollte. Er entdeckte neue Pilze und errang damit erste Anerkennung. Aber immer noch hing er in seiner Heimatstadt fest.
Es folgten ein erfolgloser Selbstmordversuch, ein Duell und der Gang ins Gefängnis. Nachdem er im Knast eine Geisteskrankeit simulierte, gelang ihm die Flucht nach Frankreich. Dort verdingte er sich in der Ehrenlegion.
Schließlich wurde sein Lebenstraum Wirklichkeit. Er reiste ins heutige Indonesien. Dort entdeckte und katalogisierte er bisher unbekannte Pflanzen, fertigte Landkarten an und begründete seinen Ruhm. Er gilt bis heute neben Alexander von Humboldt als bedeutendster Naturforscher seiner Zeit.
Wen suchen wir heute?


Ihre Antwort senden Sie diesmal bitte bis zum 30. April 2020 an

info@historisches-dresden.de

Gewinnen können Sie zwei Eintrittskarten
für eine unserer Veranstaltungen Ihrer Wahl.



copyright by Heidi Pötzsch
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt