Rätsel des Monats - Christoph Pötzsch - Historische Führungen und Vorträge

Direkt zum Seiteninhalt

Rätsel des Monats

Rätsel des Monats August 2022


Liebe Rätselfreunde,

im Juli suchten wir den im sächsischen Pegau geborenen August Reinsdorf, der ein fürchterliches Attentau am Niederwalddenkmal geplant hatte. Zum Glück wurde es nicht Realität.
Gewonnen hat Burkhard Richter, der sich bitte melden möge.


Heute suchen wir einen Politiker der jüngeren Vergangenheit. Natürlich ist er – für unser Rätsel passend – in Sachsen geboren.
Er war lange Zeit Mitglied der CDU, 1969 zog er in den Bundestag ein. Dort wurde er in der CDU ein Vorreiter von Naturschutz und Umweltfragen. Das war für die CDU der 70er Jahre kein Thema, so dass er 1978 mit großer Medienwirksamkeit aus der CDU austrat und sich den entstehenden Grünen zuwandte.
Interessant ist, dass Helmut Kohl, der ihm 1978 „keine Träne nachweinte“, viel später, nämlich in seinem inzwischen erschienenen Buch „Vermächtnis – Die Kohl-Protokolle“, den damaligen Umgang mit ihm bedauerte. „Man hätte ihn nicht ziehen lassen dürfen…“.
1993 starb der Visionär und hinterließ mit seinem Buch, das 1975 erschienen ist, nicht nur einen Bestseller, sondern auch ein politisches Erbe.

Wie heißt der gesuchte Politiker?



Ihre Antwort senden Sie diesmal bitte bis zum 31. August 2022 an

info@historisches-dresden.de

Gewinnen können Sie zwei Eintrittskarten
für eine unserer Veranstaltungen Ihrer Wahl.



copyright by Heidi Pötzsch
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt