Innenstadtführungen - Christoph Pötzsch - neue Website 2017

Direkt zum Seiteninhalt

Innenstadtführungen

Veranstaltungen
Die unbekannte Innenstadt


In diesen Führungen wird in der Dresdner Innenstadt nach versteckten und weitgehend unbekannten historischen Bezügen gesucht. Gleichzeitig wird vor Ort an Sehenswürdigkeiten erinnert, die der Bombennacht des 13. Februars 1945 und der Abrisswut der späteren Zeit zum Opfer gefallen sind.

 
Teil 1: "Verlorenes, Verschwundenes, Wiedererstandenes - Vom Hauptbahnhof bis zur Augustusbrücke"

  • Was hat es mit den seltsamen Wandmalereien aus dem 16. Jahrhundert in den Gewölben des ehemaligen Kanzleihauses auf sich?
  • Warum gab es vor 100 Jahren in Dresden schon einmal einen Brückenstreit?
  • Wie war das mit Chopins Liebesgeschichte in Dresden?
  • An wen erinnert der Gänsediebbrunnen wirklich?
  • Warum hieß die Kreuzkirche früher anders?
  • Welche historisch bedeutende Straße führt heute mitten durch ein Gebäude?



 
Teil 2: "Was macht die Sixtinische Madonna auf der Brühlschen Terrasse?"

 
  • Welche Geschichte erzählt uns das Moritzmonument?
  • Wer sorgte für die Öffnung der Brühlschen Terrasse?
  • Wo findet man heute in Dresden noch Reste des legendären Cafès Reale, das früher auf der Brühlschen Terrasse stand?
  • Was hat die Brühlsche Terrasse mit der Technischen Universität zu tun?
  • Warum sollte die Brühlsche Terrasse eigentlich ganz anders aussehen?
  • Wie war das mit den Bastionen?
  • Warum hatte das Georgentor früher eine andere Funktion?
  • Warum hätte es 1534 am Georgentor fast eine Katastrophe gegeben?
  • Und warum befindet sich die Sixtinische Madonna auf der Brühlschen Terrasse?
 
copyright by Heidi Pötzsch
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt